Institutskolloquium

Dienstag, 11. Dezember 2012 10.15 - 11.45 Uhr
  INF 350, Seminarraum U014 (UG)

 

Christian Heinrich: "Der sovanta® Development Ansatz"

Design-orientierte Entwicklung ist das Grundprinzip des sovanta® Development Ansatzes. Dabei stehen Anwender und Geschäftsabläufe im Vordergrund. Durch die Konzentration auf das Wesentliche sowie die richtige Kombination von Design-, Technologie- und Business-Know-How schaffen wir eine völlig neue Generation von Geschäftsanwendungen. Mit einem hohen Nutzen für unsere Kunden, einfach und kinderleicht zu bedienen.
Nachdem wir die Anforderungen mit dem Kunden diskutiert, aufgenommen und verstanden haben, erstellen wir gleich die ersten Skizzen für die Applikation. Durch dieses "Rapid-Prototyping" sieht der Kunde bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt in der Entwicklung, wie die Anwendung am Ende aussehen wird.
Durch die frühzeitige Einbindung von Anwendern, Designern, Entwicklungsingenieuren und Prozess-Experten stellen wir sicher, dass wir das Innovationspotenzial des Business Apps Konzepts vollständig ausschöpfen.
In weiteren Workshops legen wir dann gemeinsam mit dem Kunden die Details fest. Schritt für Schritt. Dadurch stellen wir sicher, dass der Kunde tatsächlich das bekommt, was er sich vorstellt und zwar schnellstmöglich und ohne Umwege.

Im Vortrag werden dieser Prozess und die Erfahrungen damit vorgestellt.



Christian Heinrich ist Development Engineer bei der sovanta AG mit einem Fokus auf iOS-Entwicklung. Er hat Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) studiert. Vertiefungen hierbei waren insbesondere Service-Oriented Computing und Cloud Computing, aber auch Informationswissenschaft und Innovationsmanagement


webadmin   20.04.2017
zum Seitenanfang