Institutskolloquium

Timea Illes-Seifert: "Qualitätsmanagement -
Eine abenteuerliche Reise zu den Ursprüngen und wieder zurück"

Dienstag, 21. Januar 2014 11.15 - 12.45 Uhr
  INF 350, Raum U014


Die Fiducia-Gruppe mit Hauptsitz in Karlsruhe ist einer der führenden IT-Dienstleister in Deutschland sowie IT-Competence Center und größter IT-Dienstleister in der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Das Kerngeschäft der Fiducia-Gruppe ist die Erbringung von IT-Leistungen für 700 Genossenschaftsbanken, für die Zentralinstitute und Unternehmen in der genossenschaftlichen FinanzGruppe sowie für über 50 Privatbanken. Insgesamt betreut die Fiducia 750 Banken. Auch Öffentliche Verwaltungen und Industrieunternehmen zählen zu den Kunden der Fiducia-Gruppe.

Die Kernkompetenzen der Fiducia liegen im Rechenzentrums-Betrieb auf höchstem Sicherheitsniveau unter Einsatz moderner Großrechner-Technologie, Open-System- und Unix-Technologie sowie in der Entwicklung und Implementierung integrierter IT-Lösungen. Mit dem Banksystem agree bietet die Fiducia ein hochmodernes, integriertes Kernbanksystem.

Die Fiducia IT AG nutzt für die Entwicklung marktgerechter IT-Lösungen verstärkt agile Vorgehensweisen. Agilität ermöglicht die Einführung schlanker Prozesse und eine Fokussierung auf die Menschen und auf das Team welches gute Software erstellen soll. Dabei drängt sich die Frage auf: Ist Qualitätsmanagement noch zeitgemäß? Um zu verstehen, warum Qualitätsmanagement eine wesentliche und maßgeblich tragende Säule bei der erfolgreichen Implementierung agiler Prozesse ist, begeben wir uns zu allererst auf eine Reise zu den Wurzeln des Qualitätsmanagements und schauen uns an, welche Paradigmen sich in den letzten Jahrzehnten abwechselten. Trotz unterschiedlicher Schwerpunkte werden wir Invarianten eines guten Qualitätsmanagements identifizieren. Zuletzt schauen wir uns an, welche Schwerpunkte das Qualitätsmanagement in der Anwendungsentwicklung der Fiducia AG gelegt hat. Insbesondere werden wir auf die Themenbereiche Quality Engineering, 4-Augen-Prinzip (Continuous Compliance), Continuous
Learning und Change Management eingehen.


Dr. Timea Illes-Seifert leitet seit Juni 2012 die Abteilung für Qualitäts- und Releasemanagement in der Anwendungsentwicklung der Fiducia AG. Zuvor war sie Qualitäts- und Testmanagerin bei der EnBW AG. Timea Illes-Seifert promovierte 2011 an der Universität Heidelberg. Der Schwerpunkt ihrer Forschungsarbeit war die Ermittlung von Indikatoren für Fehler in der Software. Timea Illes-Seifert ist seit 2007 Mitglied im German Testing Board.


webadmin   20.04.2017
zum Seitenanfang