Institutskolloquium

Dr. Siamak Tadjiky: "Projektakquisition -- Gratwanderung zwischen Theorie und Praxis"

Dienstag, 14. Dezember 2010 11.15 Uhr
Gebäude 350 (OMZ), Seminarraum U014

Die Theorie der Softwaretechnik schreibt der ersten Phase des Softwarelebenszyklus eine bedeutende Rolle zu. Während der Analysephase wird zunächst die Machbarkeit eines Projektauftrags untersucht. Die Anforderungsanalyse endet schließlich mit der Definition der Produktanforderungen und Modellierung der fachlichen Lösung. Mit Abschluss dieser Phase soll ein beiderseitiges Verständnis zwischen dem Auftraggeber und Hersteller bzgl. der Eigenschaften der zu erstellenden Softwareanwendung bestehen.
Dieser Vortrag betrachtet einen Ausschnitt der Analysephase aus Sicht der Praxis. Die Projektakquisition ist bei einem Wirtschaftsunternehmen durch die stark vertriebsorientierte Ausrichtung geprägt. Der Fokus liegt auf der Ausarbeitung und Verhandlung eines Angebots. Dieser Umstand hat massiven Einfluss sowohl auf die grundlegende Zielsetzung als auch die Wahl der Maßnahmen und Entscheidungskriterien. Die Auswirkungen werden sowohl auf der Umsetzungsebene als auch aus Sicht des Unternehmers beleuchtet.


Dr. Siamak Tadjiky studierte Elektrotechnik in Bochum und promovierte an der RWTH in Aachen im Bereich Technische Informatik. Schon während seiner Studienzeit sammelte er umfassende praktische Erfahrungen in komplexen Softwareprojekten. Seit über zehn Jahren beschäftigt sich Dr. Tadjiky mit der Entwicklung geschäftskritischer Softwareanwendungen für die Medienbranche und ist heute innerhalb des Bertelsmann-Konzerns beim Softwarehaus S4M -- Solutions for Media als Vice President für den Gesamtbereich Broadcast Management Systems verantwortlich.


webadmin   20.04.2017
zum Seitenanfang